Navigation und hochpräzise Lasertherapie für Netzhauterkrankungen

OD-OS od-os.com

Investiert seit 2008

Die Ophthalmologie und die Behandlung der diabetischen Retinopathie stehen im Mittelpunkt der Entwicklung bei OD-OS. Nach der Einführung der ersten Generation des navigierten Lasers bei forschungsorientierten Kunden etabliert sich derzeit eine neue Generation, optimiert für die tägliche Netzhautpflege und mit erweiterten, digitalen Fernzugriffsmöglichkeiten, auf dem Markt der Augenärzte weltweit.

 

„OD-OS will neue Standards für die Behandlung der Netzhaut setzen. Durch die Erweiterung unserer innovativen Retina-Navigationsplattform wollen wir zum weltweit führenden Anbieter neuartiger therapeutischer Lösungen für die wachsende Zahl von Menschen werden, die an Netzhauterkrankungen leiden.“ Winfried Teiwes, CEO

 

Der Name OD-OS wurde für das Unternehmen gewählt, da er für jeden, der sich mit Retina-Therapie beschäftigt, sofort erkennbar und leicht zu merken ist. OD-OS steht für das rechte Auge (Oculus Dexter) und das linke Auge (Oculus Sinister), wie es in der täglichen Dokumentation von Augenärzten üblich ist. Darüber hinaus steht OD-OS auch für Ophthalmische Diagnostik – Ophthalmische Chirurgie. Und genau diese einzigartige Kombination der beiden Aspekte der Standardversorgung weist auf das Ziel des Unternehmens hin: OD-OS geht neue Wege, indem es sowohl die Diagnose als auch die Therapie mit Hilfe der Retina-Navigation in einer Lösung integriert. So können Sie mit einem einzigen Gerät Bilder erstellen, planen, behandeln und dokumentieren.

 

„Wir sind bestrebt, das Augenlicht von Patienten mit Netzhauterkrankungen zu erhalten. Unser deutsch-amerikanisches Expertenteam für ophthalmologische Geräte arbeitet eng mit Augenärzten, klinischen Spezialisten und Partnern auf der ganzen Welt zusammen, um die Behandlung der diabetischen Retinopathie voranzutreiben. Wir bieten innovative Therapielösungen an und waren die ersten, die Retina Navigation mit ihrer einzigartigen Integration von Bildgebung, Planung, Behandlung und Dokumentation eingeführt haben – unter Verwendung unserer fortschrittlichen Overlay-Technologie.“ Winfried Teiwes, CEO

 

OD-OS über die Zusammenarbeit mit MIG:

 

„MIG hat den Weg für die heutige Retina-Navigationstechnologie durch die frühere Beteiligung an der SensoMotoric Instruments GmbH (SMI) geebnet. OD-OS wurde Anfang 2008 als Ableger von SMI gegründet, nachdem ein Team von SMI mehr als drei Jahre lang Produkte und Technologien für die Retina-Navigation entwickelt hatte. Dank MIG und anderen Investoren wurde OD-OS mit einer soliden Kapitalbasis und dem fokussierten Ziel gegründet, Retina Navigation zum Nutzen vieler Diabetikerpatienten weltweit auf den Markt zu bringen.“ Winfried Teiwes, CEO

 

©OD-OS
Zurück zum portfolio