Absorbtionstechnologie zur Entfernung von Schadstoffen aus Trinkwasser

instrAction instraction.de

Investiert seit 2008

Die CleanTech Firma instrAction GmbH mit Sitz in Heidelberg entwickelt und vermarktet innovative Produkte und Prozesse zur Reinigung von Trink- und Industriewässern. Hierbei bildet die Entfernung von Schwermetallen und Bakterien aus Trinkwasser sowie die Entfernung und das Recycling von Schwermetallen aus Abwasser das Hauptbetätigungsfeld. Die innovativen, patentgeschützten Technologien basieren auf stationären Harzen, die nicht-kovalente, selektive, reversible Bindungen mit Schwer- und Edelmetallen und Elementoxiden eingehen, sowie Bakterien aus Wasser entfernen.

 

Die Technologie basiert auf der Entwicklung von stationären Chromatographiephasen für die Aufreinigung niedermolekularer, pharmazeutischer Wirkstoffe und wurde 2018 erfolgreich in die Wasseraufbereitung übertragen. Damit bietet instrAction als einziger am Markt ein robustes Filtermaterial an, das in einem einzigen Filtrationsschritt toxische Schwermetalle und pathogene Bakterien aus Wasser entfernen kann, was bisher nur durch mehrere oder aufwendigere Verfahren erzielt wird. Das von instrAction erfundene Material kann daher als Reinigungskomponente in einfachen Wasserfiltern sowohl für Haushalte als auch im industriellen Maßstab eingesetzt werden.

 

‚Wasser muss nicht nur sauber, sondern auch sicher sein‘ ist ein Leitspruch der UNICEF, wenn es um die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser geht.

 

„Und nicht weniger ist unser Anspruch und die Vision, die wir bei der instrAction verfolgen. Dabei sind vor allem Filter für Haushalte wichtige Werkzeuge, um sicheres Wasser einer Weltbevölkerung zugänglicher und erschwinglicher zu machen.“ Jürgen Hölscher, Geschäftsführung

 

Bisher sind die Systeme, die den Großteil der gesundheitsbeeinträchtigen Stoffe herausholt – das sind zu 99 % Schwermetalle und Bakterien – recht komplex und teuer oder produzieren wie im Fall einer Umkehrosmose sogar aufkonzentriertes Abwasser.

 

„Mit unserer Erfindung haben wir die Möglichkeit, dies zu ändern und einer breiten Bevölkerungsgruppe Wasser als Trinkwasser verfügbar zu machen. Eine spannende und herausfordernde Aufgabe, die wir jeden Tag mit Freude angehen.“

 

Dabei soll es sicherlich nicht bleiben, die Anwendungspalette ist groß und soll sukzessive bearbeitet und Lösungen für den Markt wie z.B. die Aufreinigung von Industrieabwässern oder das Recycling von Schwermetallen aus Abwasser geschaffen werden.

 

Die instrAction hat im August 2020 im Rahmen ihrer Produkt- und Kommerzialisierungsstrategie neue Räumlichkeiten für Pilotproduktion, Qualitätskontrolle und Anwendungslabors im Business Development Center in Heidelberg bezogen. Damit hat sich die instrAction die Möglichkeit geschaffen, kurzfristig Harze zur Kundenbemusterung herzustellen, zu charakterisieren und für Kundenbedürfnisse zu testen.

 

instrAction zur Kooperation mit MIG Capital:

 

„Die Umsetzung der Vision ist dank dem langjährigen Engagement der MIG Capital möglich. Da wir die gleichen Ziele verfolgen, ist die Zusammenarbeit geprägt von Weitblick, Verantwortung und Fairness. Die Unterstützung ist nicht nur finanzieller Art, sondern die Experten der MIG stehen uns jederzeit mit ihrem Fachwissen und ihren Erfahrungen zur Seite, insbesondere auch bei schwierigen und herausfordernden Themen. Das entgegengebrachte Vertrauen ist für eine fokussierte und zielgerichtete Arbeit enorm wichtig, um am Ende gemeinsam erfolgreich zu sein.“  Florian Rohde, Geschäftsführung

Milestones
Gründung 1997
MIG investiert in InstrAction 2008
Zurück zum portfolio